Achtung: Dieser Fehler zerstört Dein Wohlbefinden!

Kennst Du das auch? Du hast einen vollen Terminplan, hetzt von A nach B. Kümmerst Dich um Deine Familie, den Haushalt und die Haustiere. Du kommst einfach schlecht zur Ruhe?! Allem und jedem willst Du gerecht werden. Du nimmst dafür immensen Streß und kaum Ruhepausen in Kauf?!

Dann geht es Dir wie über 70 % der Bevölkerung.

Gerade dann, wenn Du viel um die Ohren hast brauchst Du auch mal Zeit für Dich. 🙂Von Zeit zu Zeit sollte Dein Akku (Wohlbefinden) aufgeladen werden. Körper und Seele sollten zur Ruhe kommen dürfen  Ein paar Minuten täglich durchatmen und entspannen tut dem Körper und der Seele sehr gut und ist wichtig für Dich 🙂 Gelassenheit ist Übungssache. Schon ein paar Minuten täglich sorgen für mehr Wohlbefinden. Durch stressigen Alltag und ewigen Spagat zwischen Privatleben und Beruf haben wir vergessen,verlernt oder ignoriert uns „Zeit für uns selbst“ zu nehmen.

Die Erwartungen an uns steigen täglich.

Die Grenzen „nach oben hin“ verschwimmen. So mancher verfällt sogar dem Perfektionismus „um noch effektiver zu leben, zu arbeiten als die anderen“.

Es ist an der Zeit das Du Dir endlich Entspannung gönnst und den Stress des Alltags zumindest für einen Moment, vergessen kannst. 🙂

Was kannst Du für Dein Wohlbefinden tun? Im nächsten Abschnitt verrate ich es Dir.

ENTSPANNUNG UND WOHLBEFINDEN SCHAFFEN

1. Sorge für ausreichend Schlaf

Unausgeschlafene Menschen sind anfälliger für Stress und schlechte Laune. Fühlen sich tagsüber müde und kraftlos. Ausreichender Schlaf ist wichtig. Für Menschen (wie mich 😉 ) die gegen Abend erst so richtig aktiv werden ist das schwierig. Doch möglich! Mediziner sagen zwar 7-8 Stunden Schlaf sollten es sein. Finde jedoch am besten für Dich selbst heraus,  wie viel Schlaf Du brauchst um am nächsten Tag wieder fit zu sein.

Tipp: Wenn man zum „nächtlichen Grübeln“ neigt und es schwer ist die Gedanken im Kopf „abzuschalten“ ist Selbsthypnose/Meditation eine sehr gute Möglichkeit den Kopf frei und die Gedanken still zu bekommen 🙂 (

Buchtipp zum Thema Selbsthypnose: “ Selbsthypnose meistern“ von Adrian Engel)

2. Treibe Sport

Sport schafft einen Ausgleich. Hat gleich mehrere positive Auswirkungen auf Körper und Geist die Dein Wohlbefinden steigern können.

  • Die Muskulatur wird gestärkt, so dass diese langsamer „ermüdet“ als bei untrainierten Personen. Hast Du einen Bürojob in dem Du viel im Sitzen arbeitest?  Stärke Deine Rumpfmuskulatur. Um z.B. Nacken- und Rückenschmerzen vorzubeugen.
  • Tipp: Auch wenn Du IM AUGENBLICK noch keine Schmerzen hast empfehle ich Dir vorbeugendes Training! Fange  besser mit dem Training an bevor Dein Nacken oder Rücken schmerzt! 😉
  • „Auspowern“ durch Sport wirkt wie ein „Ventil“: Durch die Anstrengung lenkst Du Körper und Geist weg von Stress und Alltagsproblemen.  Er wirkt befreiend! Während des Trainings kannst Du mal den Alltag hinter Dir lassen! Dich ganz auf Dich konzentrieren!:-)

3. Pflege einen bewussteren Lebensstil

Bewusster leben macht einiges einfacher und stressfreier.Versuche „Stress-Fallen“ in Deinem Leben ausfindig zu machen! Erkennst Du sie, kannst Du diese vermeiden! Leider kann man nicht alle Stressauslöser eliminieren. Der Besuch der Schwiegermutter 😉 , das Zusammentreffen mit dem cholerischen Chef stressen Dich?Dann kannst Du Dich im Vorfeld durch Entspannungsübungen und durch vorheriges „durchspielen“der Situation bewusst überlegen, wie Du am besten reagierst.

4. Gönn Dir Pausen von „Wellness-Killern“

  • Dein Handy klingelt oder piepst ständig (ganz hartnäckige Leutchen rufen abwechselnd auf Handy und Festnetz an, um Deine Aufmerksamkeit doch noch irgendwie zu bekommen….) ?!
  • Facebook gibt Dir im Minutentakt Bescheid das einer Deiner Freunde wieder etwas gepostet hat ?!
  •  Der Fernseher läuft ständig heiß ?!

Tipp: Auch wenn es schwerfällt, versuche Dir Zeiten zu schaffen, in denen Du für Anrufe, Soziale Medien oder Nachrichten MAL NICHT ERREICHBAR BIST! Es ist ungemein entspannend

„die Welt da draussen mal eine Zeit lang auf lautlos zu stellen“ 🙂

Fazit: Den stressigen Alltag hinter Dir zu lassen tut gut und lässt Dich wieder Kraft schöpfen. Regelmäßige Ruhepausen laden Deine Akkus wieder auf. Lust ein Buch zu lesen oder nimm ein langes Schaumbad zu nehmen? Tu Dir etwas Gutes 🙂

Liebe Leserinnen und Leser!

Zur Entspannung höre ich gerne „Nature Sounds“. So wie diese im unteren Video Liebe Grüße Bis Bald Kate 🙂

Blogverzeichnis

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

https://www.youtube.com/watch?v=AoWbOnvn98s

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.