Die 4 Wochen Medien Diät – Wie Du Deinen Kopf wieder frei bekommst für die wichtigen Dinge

Ob Fernsehen, Zeitungen oder Social Media, seit Jahren sind die Medien und Informationen aus aller Welt nicht mehr nur auf Papier jeden Tag in unserem Leben präsent.

Promi News,Mode Tipps, Nachrichten, Neuigkeiten, Fotos, Statusnachrichten sozialen Medien.

Das und vieles mehr ist für jedermann täglich abrufbar.

Die  tägliche Medienwelle:

Das Medien Zeitalter bringt’s mit: Überall und ständig wird man mit wichtigem und mega unwichtigem Kram vollgespamt. Heutzutage kotzt sich jeder online über alles aus, jeden Tag.

Ich weiß nicht wie es euch geht, ich brauchte irgendwann echt ne Pause von dem ganzen Krams.

woman-1446557_640

Die Flut der Informationen wurde u.a. seit Erfindung des Internets und der Mobiltelefone größer und größer. Und durch die sozialen Netzwerke z.B. Facebook und Twitter lässt nun fast jeder Mensch uns an seinem Leben teilhaben.

Ob es nur die Information ist „Mir ist langweilig“ oder „Eine Mitteilung wie der Tag so war“ usw., die Menschen teilen ihre privaten Gedanken, Erlebnisse und Fotos heutzutage wie selbstverständlich in themenbezogenen Gruppen (z.B. Eltern Gruppen) oder mit den Menschen auf ihrer Freundesliste.

Jede Medaille hat zwei Seiten, so ist das auch bei den Medien/sozialen Medien.

Einerseits ist es großartig durch das worldwide Web an viele verschiedene Informationen zu kommen, seien es Nachrichten, Informationen zu Produkten/Dienstleistungen oder als Kontaktmöglichkeit Gleichgesinnte zu finden. Andererseits werden wir durch all diese Medien mit Nachrichten und Informationen regelrecht ZUGEBALLERT.

Jeder will heute immer, überall und informiert sein. Das Mobiltelefon ist Alltagsbegleiter, wird oft kaum aus der Hand gelegt. Um auf dem laufenden und erreichbar zu sein. Begriffe wie „Social Media Sucht“ tauchen plötzlich auf. So mancher hat gar ein schlechtes Gewissen „mal nicht erreichbar zu sein“.

hand-1999955_640igromania-1894847_640

Stellt sich die Frage:

  • Kommt Dir das oben beschriebene bekannt vor?
  • Hast Du oft das Gefühl „mal Urlaub vom Medientrubel nehmen zu wollen“, weißt nur nicht wie Du es angehen sollst?

Dann versuch es doch mal mit einer „4 Wochen Medien Diät“ 🙂

Zwar  nimmst Du dadurch kein Gramm ab😉, jedoch tut es einfach mal gut die Medien eine Zeit lang aus dem Leben zu verbannen. Und es braucht nicht immer spektakulär komplizierte Methoden um das ganze zu erreichen 😀.

Was Du dadurch erreichen kannst:

  • Mehr Zeit für Dich persönlich und Deine Lieben
  • Nachlassen des Drangs „ständig erreichbar und über alles informiert zu sein oder sein zu müssen“
  • Ein entspannterer Tagesablauf ohne Informationsfluten
  • Du richtest Deine Aufmerksamkeit mehr auf Deine direkte Umgebung und Menschen um Dich herum
  • Kein ständiges grübeln mehr über Themen/Posts oder Nachrichten
  • Zeit das „eigene Weltbild und die eigenen Sichtweisen“ zu finden oder weiter zu entwickeln OHNE Beeinflussung der Medien

Na, hört sich das toll an? JA ODER JA?! 😉

Es hört sich auf den ersten Blick leicht und etwas unspektakulär an, das ist es jedoch nicht, denn Du brauchst dafür:

  • Starkes Durchhaltevermögen und Motivation ☺

Ablauf:

Woche 1 bis 3:

Ab jetzt wird es ernst 😉

Der Fernseher,DVD Player, der Computer und alle sozialen Medien bleiben AB JETZT komplett AUS!

Zeitungen und Magazine werden ignoriert und auch alle Programme auf dem Mobiltelefon, die damit zu tun haben werden deinstalliert!

Keine Ausreden wie „nur mal kurz die Nachrichten und eine Folge meiner Soap gucken“ oder „Ich schau nur schnell auf Facebook ob es was neues gibt“!

Jetzt ist es wichtig, so schwer es auch fällt, Dich von den Medien zu entfernen damit Du anfängst zur Ruhe zu kommen und Dich neu zu fokussieren.

Doch was, wenn man immer wieder darüber nachdenkt und z.B. von TV und Facebook gedanklich nicht loskommt?

Bitte Dein Umfeld am besten schon im Vorfeld Dir bei Deinem Vorhaben zu helfen!

Treffe Dich mit Freunden und/oder Familie um Dich abzulenken. Oder hast Du vielleicht ein Interesse/Hobby dem Du schon lange mal nachgehen wolltest?

JETZT ist die richtige Zeit dazu es in Angriff zu nehmen!

Wenn Du Lust hast fange an Tagebuch zu schreiben um Deine Fortschritte festzuhalten oder lese endlich das Buch was Du schon lange anfangen wolltest!

Erfinde Dich neu:

Um Dich, Deine Gedanken und Deine Einstellung neu auszurichten gehe mehr nach draussen. Lerne Deine direkte Umgebung und die Natur mal bewusst kennen um Dich neu zu fokussieren!

Am Anfang wird es schwierig sein, denn der „Gewöhnungseffekt“ wird immer wieder dazwischen funke. Er wird uns an die „Gewohnheit die Medien zu studieren/erreichbar zu sein“ zu erinnern.

BLEIB STARK UND FINDE DINGE DIE DICH ABLENKEN UND DIR SPAß MACHEN, dann wird diese „Erinnerungsfunktion“ bald verstummen. Es wird leichter werden Dich auf anderes zu konzentrieren!

Langsam wirst Du bemerken, das sich Deine Wahrnehmung und Sichtweisen zu verschiedenen Themen geändert haben oder dabei sind, sich zu ändern.

In Woche 3 ist auch das Verlangen nach den „Medien“ nicht mehr so stark, Du fängst nun an, Dich mehr auf Dinge „außerhalb der Medien“ zu konzentrieren.

Durch das Fehlen der täglichen „Informationsflut“ hast Du JETZT mehr Zeit für Dich. Du beginnst die medialen Meinungen komplett außen vor zu lassen. Dein „Gedanken-Karussell“ dreht sich nicht mehr ständig um Tweets, Posts oder Nachrichten. Du kannst die Tage nun viel entspannter erleben.

Woche 4:

Jetzt in Woche 4 fängst Du (wenn Du möchtest) wieder langsam an die Medien in Dein Leben zu integrieren, JEDOCH NUR 60 Minuten am Tag!

Wenn Du Woche 1-3 durchgehalten hast RESPEKT 🙂 !

Alle „Nachrichten der Medien“ kannst Du jetzt mit mehr Abstand betrachten.

Du bist jetzt in der Lage die Medien öfter mal zu ignorieren.

Ich selbst habe die „Medien Diät“ auch schon öfters gemacht und wiederhole diese alle paar Monate. Seitdem bin ich entspannter und gelassener geworden. Ich habe dadurch gelernt, mich wieder auf MICH und Dinge die MIR wichtig sind zu fokussieren, ohne von Medien/Postings oder Nachrichten beeinflusst oder abgelenkt zu werden.

Fazit: Von Zeit zu Zeit tut es gut die Medien mal aus dem Leben zu verbannen. Den Kopf frei zu bekommen für wichtigere Dinge.

Und jetzt Geräte aus und loslegen! 😉

Liebe Leserinnen und Leser!

Wenn ihr Lust habt die „Medien Diät“ mal selbst zu machen würde ich mich über ein Feedback von euch und Berichte, wie ihr diese erlebt habt sehr freuen 🙂

Liebe Grüße

Eure Kate

TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.